Babykostwärmer und Thermosflaschen - Babys einfach unterwegs füttern

Babykostwärmer erwärmen Babykost schonend auf die voreingestellte Temperatur. Wer öfter mit dem Nachwuchs unterwegs ist - ob mit Kinderwagen, Kind im Kindervelositz oder im Kinderfahrradanhänger, der kann die warme Milch in speziellen Isolierflaschen oder Isolierbehältern transportieren.

Artikel 1 bis 22 von 22
Artikel 1 bis 22 von 22

Thermosflasche und Babykostwärmer - Babynahrung optimal zubereiten

Mit einer Thermosflasche fürs Baby oder einem Babykostwärmer bereiten Eltern schnell und schonend Mahlzeiten für ihr Baby zu. Egal, ob Muttermilch, Fertigmilch oder Babykost aus dem Glas, mit Babykostwärmern oder Isolierflaschen gelingt die Zubereitung wohltemperierter Babynahrung zuhause und unterwegs problemlos.

Babykostwärmer & Thermosflasche - funktionell und praktisch

Flaschenwärmer oder Babykostwärmer bezeichnen dasselbe Gerät. Ursprünglich wurden mit einem Flaschenwärmer ausschliesslich Babyflaschen erwärmt. Moderne Geräte eignen sich zum optimalen Temperieren von flüssiger und fester Babynahrung. Hochwertige Modelle garantieren zudem eine vitaminschonende Zubereitung, wie sie auf dem Herd oder in der Mikrowelle nicht möglich ist. In einer Thermosflasche aus Edelstahl oder Kunststoff behalten Flüssigkeiten lange ihre Temperatur. Auf diese Weise kann heisses Wasser überall mit hingenommen und Brei oder Säuglingsmilch frisch zubereitet werden. Babys erhalten so auf Reisen oder beim Ausflug zu ihren gewohnten Zeiten wohltemperierte und damit gut verträgliche Speisen. Auch zum Transport von Tee sind Isolierflaschen geeignet, sodass ein gesunder Durststiller immer parat steht.

Mobil einsetzbar - Babykostwärmer

Nachts oder unterwegs gewährleistet ein Flaschenwärmer die schnelle und einfache Erwärmung von Muttermilch und Speisen. Auch erleichtert ein Babykostwärmer Eltern und Grosseltern den Babybrei oder die flüssige Babynahrung auf eine optimale Temperatur zu bringen. Im Kühlschrank gelagerte Muttermilch oder Fertigmilch lässt sich mit den Geräten auf die für Babymilch empfohlenen 37 Grad temperieren. So wird verhindert, dass zu heisse Speisen oder Flüssigkeiten gefüttert werden und Babys sich ernsthaft verbrennen. Zu kalter Brei wird von Kleinkindern oft abgelehnt und verursacht häufig Bauchschmerzen, auch hier schafft ein Babykostwärmer Abhilfe.

Funktionsweisen von Flaschenwärmer und Thermosflaschen

Babykosterwärmer:

Die Erwärmung erfolgt bei strombetriebenen Flaschenwärmern entweder über Wasserdampf oder eine patentierte Licht-Technologie. Babykostwärmer für unterwegs wie die Flaschenwärmer von Reer lassen sich über einen Adapter am Zigarettenanzünder des Autos anschliessen. Der Babykostwärmer Avent von Philips kommt sogar ohne Strom aus. Er hält lange die Temperatur des eingefüllten Wassers und ermöglicht eine flexible Zubereitung von Fertigmilch und Brei.

Thermosflasche:

Isolierflaschen sind wärmeisolierend, 100% dicht und ideal für den mobilen Einsatz. In den doppelwandigen Flaschen verzögert ein Vakuum die Wärmeabgabe nach aussen. Flüssigkeiten behalten ihre Temperatur, so dass kochendes Wasser nach einem Tag oft noch 40 Grad warm ist. Thermosflaschen besitzen entweder einen klassischen Schraubverschluss, einen Druck- oder Klickverschluss. Je nach Bedarf kann zwischen verschiedenen Flaschengrössen gewählt werden. Thermosflaschen aus Edelstahl sind bruchsicher, Isolierkannen aus Kunststoff punkten mit einem geringen Eigengewicht. Doch, egal ob Edelstahl oder Kunststoff, Thermosflaschen von Marken wie SIGG sind schadstoffgeprüft und geschmacksneutral.

Ausstattungsmerkmale für einen guten Babykostwärmer

Hochwertige Flaschenwärmer für Babynahrung sollten folgende Merkmale besitzen:

  • Flüssige und feste Nahrung wird gleichmässig erwärmt
  • Geeignet für Gläschen und Flaschen in verschiedenen Grössen und Formaten
  • Einsatzkörbe mit Griff zur sicheren Entnahme
  • Anzeige der Erwärmungstemperatur durch Kontrollleuchten
  • Automatischer Abschaltmechanismus
  • Optisches oder akustisches Signal nach dem Abschalten
  • Überhitzungsschutz
  • TÜV-geprüft, GS-Gütesiegel

Babykostwärmer oder Isolierflasche - Zubereitung und Reinigung

Das schonende Temperieren von Babynahrung und Fertigmilch ist in einem Babykostwärmer denkbar einfach. Zuerst wird Wasser in das Gerät gefüllt, danach werden die Babyflasche oder die Gläschenkost in den Flaschenwärmer gestellt. Sobald die gewählte Temperatur erreicht ist, schaltet sich der Babykostwärmer automatisch ab. Brei und Milch, die mit Wasser aus einer Thermosflasche zubereitet werden, müssen meist abkühlen, bevor Babys sie geniessen dürfen. Um Bakterien und Keime sicher abzutöten, ist nach dem Gebrauch eine hygienische Reinigung mit kochendem Wasser wichtig. Viele Modelle sind spülmaschinenfest. Werden Thermosflaschen nicht gebraucht, sollten sie mit geöffnetem Deckel aufbewahrt werden. Hochwertige Flaschenwärmer lassen sich einfach mit einem feuchten Tuch ohne scharfe Reinigungsmittel säubern. Wichtig bei Flaschen und Babykostwärmern ist das regelmässige Entfernen von Kalkrückständen.

Babykostwärmer & Thermosflaschen im Überblick:

  • Schonendes, einfaches Zubereiten von Babynahrung
  • Zuverlässiges Erwärmen und Warmhalten
  • Ideal für unterwegs
  • Leichte, hygienische Reinigung