Baby-Zwieback in Bio-Qualität für zwischendurch und im Babybrei

Ein Baby-Zwieback ist für Eltern ein kleiner Alleskönner: Bekommt der Nachwuchs unterwegs Appetit, kann ein Baby-Zwieback besänftigen und gleichzeitig beschäftigen. Babys halten den Zwieback dann fest, lutschen und knabbern daran. Ebenso gut eignet sich der knusprige Snack zur Zubereitung von Baby-Zwieback-Breien als Beikost.

Artikel 1 bis 0 von 0
Artikel 1 bis 0 von 0

Baby-Zwieback für Kinder ab dem sechsten Monat

Die meisten Babys beginnen ab einem Alter von etwa sechs Monaten zu zahnen. Die ersten Milchzähne zeigen sich dann meist bis zum achten Lebensmonat – einige lassen sich sogar bis zum zehnten Monat Zeit. Sind die ersten Zähne da, können Babys auch festere Nahrung zu sich nehmen. Ein Bio-Baby-Zwieback ist ideal zum Lutschen und für die ersten Kauversuche. Dank der kindgerechten Grösse lernen Kinder den Zwieback festzuhalten und starten auf diesem Weg erste Versuche, selbstständig zu essen. Hersteller wie Holle oder Sommer bieten Vollkorn- oder Dinkel-Zwieback in bester Bio-Qualität zur Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung.

Dinkel, Vollkorn oder mit Honig – Baby-Zwieback ungesüsst und gesüsst

Des meisten Zwiebacks für Babys von Marken wie Holle oder Sommer sind ungesüsst. Dinkel-Babyzwieback besteht in der Regel aus Dinkelmehl und Dinkel-Vollkornschrot und verzichtet auf Zutaten wie Hühnereiweiss, Milcheiweiss und Weizen. Weizen-Vollkorn-Zwieback enthält ebenfalls wertvolle Inhaltsstoffe und Ballaststoffe aus dem vollen Korn. Beide Lebensmittel sind für gewöhnlich leicht verdaulich und für die Babyernährung gut geeignet. Gesüsst ist Zwieback für Babys meist mit Honig. Hergestellt mit Butter und Honig ist Baby-Zwieback dann eine süsse Knabberei für zwischendurch.

Daran sind Bio-Produkte zu erkennen

Eltern, die auf Bio-Qualität Wert legen, erkennen diese an einer Code-Nummer (zum Beispiel CH-Bio-004) der verantwortlichen Öko-Kontrollstelle. Auch das Zeichen der Öko-Anbauverbände wie FiBL (Forschungsinstitut für biologischen Landbau Schweiz) oder Demeter, das EU-Bio-Logo oder der Knospe BioSuisse gibt Auskunft über zertifizierte Bio-Produkte.

Baby-Zwieback füttern – darauf ist zu achten

Babys sollten Zwieback grundsätzlich nie im Liegen lutschen dürfen und dabei immer beaufsichtigt sein, damit sich das Kind nicht verschluckt. Bei Babybrei mit Zwieback sind die Zubereitungsanleitungen stets zu beachten. Das betrifft insbesondere das geeignete Dosierungsverhältnis für die Nährstoffe, die ein Kind im jeweiligen Alter braucht.

Baby-Zwieback im Überblick

  • Geeignet für Babys ab etwa dem sechsten Lebensmonat
  • Ideal als Snack für zwischendurch und zum Beschäftigen (Lutschen und Festhalten)
  • Erhältlich u. a. als Dinkel-Zwieback oder Weizen-Vollkornzwieback z. B. von Holle und Sommer
  • Baby-Zwieback mit z. B. Honig als süsser Snack
  • Ganz wichtig: Babys nicht unbeaufsichtigt «kauen» lassen aufgrund von Verschluckungsgefahr