Stirnthermometer machen das Fiebermessen kinderleicht

Bei Kindern werden Infekte häufig von Fieber begleitet. Das ist ein gesunder und normaler Weg des Körpers, die Krankheit zu bekämpfen. Das Fieber sollte jedoch gerade bei den Kleinen genau beobachtet werden.

Artikel 1 bis 1 von 1
Artikel 1 bis 1 von 1

Schnell und genau messen

Bei kleinen Kindern ist das Fiebermessen mit einem herkömmlichen Fieberthermometer manchmal nicht so leicht, da sie nicht lange stillhalten oder eine rektale Messung unangenehm finden. Hilfreich ist ein Fieberthermometer, das eine schnelle Messung ermöglicht und die konventionelle Methode umgeht. Praktische Stirnthermometer, wie zum Beispiel von Hartmann, sind unkompliziert in der Anwendung und liefern genaue Messergebnisse.
Als Zusatzfunktion bieten manche Geräte die Möglichkeit, die Umgebungstemperatur sowie die Oberflächentemperatur von Flüssigkeiten oder Gegenständen zu messen. Das ist sehr praktisch bei der Zubereitung von Baby- oder Flaschennahrung, zur Kontrolle des Badewassers oder zur Überwachung der Raumtemperatur zum Schutz vor Überhitzung. Zubehör wie Aufsteckhülsen sind bei einem berührungslos arbeitenden Thermometer unnötig.

Fieber messen im Schlaf

Die Messung über ein Stirnthermometer erfolgt hygienisch, es werden keine Körperöffnungen berührt. Das Ergebnis wird innerhalb weniger Sekunden geliefert. Bei einem schlafenden Kind kann die Temperatur problemlos ermittelt werden, ohne das Kind zu wecken.
Die Messung an der Stirn oder Schläfe ist angenehmer als andere Methoden. Zu beachten ist jedoch: Der Patient sollte weder gerade aus der Kälte kommen noch den Kopf vorher unter die warme Bettdecke gesteckt oder eine Mütze getragen haben. Auf Stirn und Schläfen dürfen keine störenden Haare sein. Nur so kann eine genaue Messung der Temperatur garantiert werden.

So funktioniert die Fiebermessung mit einem Stirnthermometer

Ein Stirnthermometer misst die Temperatur mittels Infrarotstrahlen. Es wird an die Stirn bzw. Schläfe gehalten oder funktioniert berührungslos. Wichtig für ein möglichst akkurates Messergebnis ist die Position des Thermometers. Bei einem berührungslosen Modell muss immer der richtige Abstand zur Stirn eingehalten werden. Einige müssen zusätzlich an der korrekten Stelle aufgesetzt werden.
Manche Geräte geben durch ein Signal Hilfestellung, sobald das Thermometer die ideale Position eingenommen hat. Es gibt auch Modelle, die der Benutzer während der Messung über der kompletten Stirn hin- und herbewegt. Teurere Varianten speichern die Messwerte mit Datum und Uhrzeit. Sie ermöglichen so eine gute Beobachtung des Fiebers im Krankheitsverlauf.

Stirnthermometer im Überblick:

  • Stirnthermometer bieten eine angenehme Möglichkeit der Fiebermessung
  • Schnelle und hygienische Anwendung
  • Einige Modelle funktionieren berührungslos
  • Bei korrekter Handhabung ist das Messergebnis sehr genau