Inkontinenzprodukte für Kinder, Frauen und Männer: sicher und aktiv im Leben!

Mehr als 200 Millionen Menschen leiden weltweit an Blasenschwäche: Inkontinenzprodukte geben Betroffenen Sicherheit und helfen durch den Alltag. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine leichte oder schwere Harn- oder Stuhlinkontinenz handelt. Auch für Babys und Kleinkinder sind Produkte zur Inkontinenz praktisch.

Artikel 1 bis 41 von 41
Artikel 1 bis 41 von 41

Einlagen für Frauen bei leichter bis mittlerer Blasenschwäche

Frauen, die an einer leichten bis mittleren Inkontinenz leiden, treffen mit Dameneinlagen beispielsweise von Tena oder Hartmann eine sichere Wahl. Diese ähneln von der Form und Grösse einer Binde und sind genauso unkompliziert anzuwenden: Mit einem Klebestreifen haften sie an der Unterwäsche. Die Einlagen haben jedoch ein kräftigeres Saugkissen als Binden, das in verschiedenen Stärken angeboten wird. Dank der einfachen Handhabung sind die Einlagen praktisch für unterwegs. Die meisten Frauen empfinden sie aufgrund ihrer Grösse als kaum störend. Bei einer sehr leichten Inkontinenz genügen oft normale Binden.

Einlagen für Männer bei leichter bis mittlerer Inkontinenz

Einlagen für Männer unter anderem von Seni oder Tena mit leichter bis mittlerer Blasenschwäche sind an die Anatomie des Mannes im Schritt angepasst. Dadurch sitzen sie bequem und sind komfortabel zu tragen. Genau wie Damenbinden sind auch Männerbinden in verschiedenen Saugstärken erhältlich und haften mit einem Klebestreifen in der Unterhose. Daher sollten betroffene Herren bei der Nutzung von Boxershorts absehen und besser eng anliegende Herrenunterwäsche tragen.

Inkontinenz-Slip (Windelhosen) für Aktive bei mittlerer bis schwerer Harn- oder Stuhlinkontinenz

Wer aktiv und viel unterwegs ist, für den ist ein Inkontinenz-Slip geeignet. Ob beim Velofahren, Walken oder anderen Aktivitäten – die elastischen Windelhosen von Marken wie Hartmann oder Bella sitzen sicher und verrutschen nicht. Die Inkontinenz-Pants bieten einen seitlichen Auslaufschutz und sind bequem zu tragen. Auch die Handhabung ist unkompliziert: Die Inkontinenzprodukte werden wie normale Unterwäsche angezogen und sind auch optisch vergleichbar. Je nach Saugstärke eignen sich Inkontinenz-Slips auch für schwere Stuhlinkontinenz. Sie schützen tagsüber und nachts.

Vorlagen für schwere Inkontinenz und Netzhosen für den perfekten Sitz

Bei mittlerer bis hin zu schwerer Harn- und Stuhlinkontinenz schützen Vorlagen tagsüber und vor allem nachts sicher. Produkte von beispielsweise Hartmann oder Abena bieten eine extra Breite im hinteren Bereich und gewährleisten somit einen besonderen Schutz für den Rücken. Vorlagen für Frauen und Männer haben ausserdem einen sehr starken Saugkern. Für den optimalen Schutz sollten diese Produkte bei schwerer Inkontinenz mit Netz- oder Fixierhosen getragen werden. Diese sorgen für einen sicheren Sitz sowie bequemes und unauffälliges Tragen.

Mit Bettschutzeinlagen die Matratze schützen – auch für Babys und Kleinkinder

Passiert in einer unruhigen Nacht doch ein Malheur, bieten Bettschutzeinlagen zusätzlichen Schutz für die Matratze und die Möbel. Die Unterlagen bestehen gewöhnlich aus einer weichen und hautfreundlichen Oberfläche und einem saugstarken Kern. Zusätzlich schützt die wasserdichte Rückseite aus Kunststoff vor durchdringender Nässe. Praktisch verwendbar sind diese Inkontinenzprodukte auch bei Babys und Kleinkindern.

Inkontinenzprodukte im Überblick:

  • Einlagen sind praktisch und ideal für Frauen bei leichter bis mittlerer Blasenschwäche
  • Einlagen für Männer sind an die Anatomie angepasst und werden bis zur mittleren Harninkontinenz empfohlen
  • Inkontinenz-Slips (Windelhosen) sind komfortabel für aktive Menschen bis zu schwerer Harn- oder Stuhlinkontinenz
  • Bei schwerer Harn- und Stuhlinkontinenz schützen Vorlagen besonders sicher
  • Bettschutzeinlagen halten Matratze und Möbel hygienisch