Effektive Haarentfernung: Rasierer, Wachs und Creme für Frauen und Männer

Ob an den Beinen, unter den Achseln oder im Gesicht – Haarentfernung betrifft Frauen wie Männer. Dazu gibt es unterschiedliche Mittel wie den klassischen Rasierer oder Enthaarungscremes. Welche Behandlung für die Haarentfernung die beste ist, hängt von Faktoren wie der jeweiligen Körperstelle, dem persönlichen Hauttyp und der Empfindlichkeit ab.

Artikel 1 bis 24 von 24
Artikel 1 bis 24 von 24

Damenrasierer für die Nassrasur: unkompliziert und sanft zur Haut

Viele Frauen greifen gerne zum Nassrasierer, um Körperstellen wie die Beine, Achseln und den Intimbereich von Haaren zu befreien. Der Vorteil: Die Rasur ist schnell, schmerzfrei und unkompliziert. Zudem sind die Rasierer günstig in der Anschaffung und auch als Einwegrasierer erhältlich. Mit integrierten Gelkissen gleiten moderne Rasierer behutsam über die empfindliche Haut. Das Haar wird bei der Nassrasur zwar nicht an der Wurzel entfernt und wächst nach ein bis drei Tagen wieder nach, bei der nächsten Dusche sind die Stoppeln aber rasch wieder beseitigt.

Rasierer für Männer: Haarentfernung für den Körper und das Gesicht

Auch ein Grossteil der Männer bevorzugt für das Rasieren von Achseln, Brust und Rücken sowie des Intimbereichs den Nassrasierer beispielsweise von Herstellern wie Gilette. Dazu bieten Körperrasierer für Männer eine entspannte Rasur der wichtigsten Körperteile mit weniger Hautirritationen. Für die Glattrasur im Gesicht sorgt eine Technologie von mehreren Klingen, die sich an die Konturen der Hautoberfläche anpassen und so eine komfortable und gründliche Rasur garantieren.

Wichtig für die Nassrasur bei Frauen und Männern

  • Rasiergel oder -Schaum (z. B. von Nivea) schützt vor Hautirritationen und pflegt die Haut.
  • Sobald es ziept, sollten die Klingen ausgetauscht oder der Rasierer gewechselt werden.
  • Spezielle Intimrasierer (z. B. Venus von Gilette) für Frauen und Männer sind besonders sanft.

Warmwachs und Kaltwachs zur effektiven Enthaarung

Beim sogenannten Waxing werden die Haare bis auf die Wurzel entfernt. Damit erzielen Frauen und Männer eine vergleichsweise dauerhafte Haarentfernung: Bis zu vier Wochen lang dauert es im Schnitt, bis die Haare wieder nachwachsen. Allerdings kann das Entfernen besonders für sensible Hauttypen die ersten Male etwas schmerzhaft sein. Später werden die Haare dünner und die Prozedur zur Routine. Anfänger sollten Waxing besser erst an den Beinen testen.

Anwendung von Warmwachs und Kaltwachs in fünf Schritten:

  1. Die Kaltwachsstreifen sind bereits einsatzbereit: sie müssen nur mit den Händen erwärmt werden.
  2. Warmwachs wird in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmt.
  3. Anschliessend ist das Wachs mit einem Spatel aufzutragen.
  4. Ein Stoffstreifen wird auf der dünnen Wachsschicht glatt gestrichen.
  5. Die Streifen werden entgegen der Haarwuchsrichtung mit einer schnellen Bewegung abgezogen.

Haarentfernungs-Creme für Gesicht und Körper

Cremes etwa von Veet zur Haarentfernung sind heute weitaus sanfter als noch vor einigen Jahren. Spezielle Rezepturen gibt es für:

  • Beine, Arme, Achselhöhlen und Bikinizone
  • Oberlippe, Wangen und Kinn

Die Enthaarungscreme ist einfach auf die zu enthaarenden Stellen aufzutragen. Danach fünf Minuten einwirken lassen und mit einem Spatel entfernen. Die Haut sollte anschliessend mit Wasser gründlich abgewaschen und mit einer Feuchtigkeitscreme gepflegt werden. Wichtige Hinweise – zum Beispiel bei der Einnahme von Medikamenten – geben die Hersteller auf der Verpackung.

Haarentfernung im Überblick:

  • Damenrasierer sind unkompliziert, sanft und für empfindliche Stellen geeignet
  • Herrenrasierer gibt es für das Gesicht und den Körper
  • Für die Intimrasur sind spezielle Intimrasierer erhältlich
  • Waxing: Entfernung mit Kalt- oder Warmwachs hält bis zu vier Wochen
  • Enthaarungscreme sollte erst an einer Körperstelle getestet werden