Das Kinderzimmer als Rückzugsort für den Nachwuchs

Kinder benötigen einen Rückzugsort für sich selbst, an dem sie ihren Träumen und Fantasien beim Spielen freien Lauf lassen können. Dieser Ort ist normalerweise das eigene Kinderzimmer. Etwa mit Erreichen des Kindergartenalters sollte der Umstieg vom Babyzimmer auf das eigene komplett eingerichtete Zimmer erfolgen.

Artikel 1 bis 0 von 0
Artikel 1 bis 0 von 0

Das gehört in ein Kinderzimmer

Das Kinderzimmer ist das eigene Reich des Nachwuchses. Zur Grundausstattung gehören ein Bett, ein Kleiderschrank und eine Kommode, zum Beispiel von Pinolino. Viele Eltern kaufen nun auch schon einen ersten Schreibtisch, an dem das Kind malt und bastelt und mit Erreichen des Schulalters die ersten Hausaufgaben erledigt.
Alternativ kann auch eine Sitzgruppe angeschafft werden, an dem das Kind mit seinen besten Freunden spielt. Für Eltern kann es sinnvoll sein, ein Kinderzimmer komplett zu bestellen: So sind die Möbel in einheitlichem Design gehalten und das Kind hat alles, was es benötigt.

Kinderzimmer fantasievoll gestalten

Kinder mit ihrer ausschweifenden Fantasie fühlen sich gerne als Prinzessin im eigenen Schloss oder als Pirat auf hoher See. Für sie geht ein Traum in Erfüllung, wenn ihr Zimmer in einem entsprechenden Design gehalten ist. Ein Hochbett mit Rutsche dient zum Beispiel als Schlafstätte und liebster Spielplatz zugleich.
Wichtig im Kinderzimmer ist neben viel Platz zum Spielen aber auch Stauraum: Neben der Kleidung müssen die Spielsachen gut untergebracht werden. Ideal ist eine eigene Kommode oder ein grosses Regal mit mehreren Fächern zur sicheren Aufbewahrung. In kleinen Zimmern können grosse Schubladen unter dem Bett für zusätzlichen Stauraum sorgen.

Der Umstieg vom Kinderzimmer zum Jugendzimmer

In der Regel benötigt ein Kind drei Einrichtungen: Das erste Babyzimmer mit Kinderbettchen und Wickelkommode, das bunte und fantasievoll gestaltete Kinderzimmer und später das Jugendzimmer, das der heranwachsende Teenager nach eigenen Wünschen dekoriert und gestaltet. Manche Möbelstücke werden das Kind über die Jahre begleiten, zum Beispiel das Bett oder eine Kommode.
Andere Möbelstücke sollten jedoch der Körpergrösse angepasst werden. Dies ist besonders wichtig beim Schreibtisch, an dem das Kind mit zunehmendem Alter immer mehr Zeit verbringt.

Kinderzimmer im Überblick:

  • Zur Standardausstattung gehören Bett, Schrank und Kommode
  • Einheitliche Komplett-Kinderzimmer sind besonders praktisch
  • Das Zimmer sollte stets altersgerecht eingerichtet sein