Kuscheldecken für Schmusestunden mit dem Baby und als Alltagshilfe für Eltern

Babys lieben eine warme und weiche Umgebung. Deshalb ist eine flauschige Kuscheldecke genau das Richtige für sie. Hier können sie friedlich schlummern, spielen oder die Welt um sich herum beobachten. Ausserdem ist eine Kuscheldecke praktisch für unterwegs als Liegefläche im Freien und eine geeignete Wickelunterlage.

Artikel 1 bis 87 von 87
Artikel 1 bis 87 von 87

Die Kuscheldecke als Geschenk

Eine Kuscheldecke ist ein tolles Geburtsgeschenk. Oftmals bleibt die Kuscheldecke für viele Jahre der treue Begleiter eines Kindes. Wer das Geschlecht des Kindes kennt, kann eine farblich abgestimmte Babydecke auswählen. Im Onlineshop finden sich auch zahlreiche schöne Motivdecken. Neben Bildern für Kinder, wie etwa Bärchen oder Hasen, zieren auch Winnie Puuh und andere Disneyfiguren die Decken. Eine Kuscheldecke ist in verschiedenen Grössen erhältlich, wie zum Beispiel als leichte Tagesdecke oder als dickere Spiel- und Krabbeldecke.

Kuscheldecken als Spieldecken aus weichem Fleece

Damit sich eine Kuscheldecke besonders flauschig anfühlt, wird sie aus einem sehr weichen Stoff gefertigt. Tagesdecken aus Fleece sind dick und eigenen sich auch als Spieldecke für draussen. Sie sind anschmiegsam, halten warm und sind dennoch leicht.

Kuscheldecken aus Baumwolle oder Wolle

Viele Decken aus Baumwolle sind zusätzlich von innen mit weichem Polster gefüttert und abgesteppt. Dadurch eignen sie sich hervorragend für das Kind als Krabbeldecke am Boden. Eine gestrickte Decke aus Wolle ist etwas für Eltern, die es eher klassisch mögen. Diese Decken können sehr lange verwendet werden, da sie meistens in dezenten Farben gehalten und weniger verspielt sind.

Darauf ist beim Kauf zu achten

Alle verwendeten Materialien von Kuscheldecken sollten frei von jeglichen Schadstoffen sein. Auskunft darüber gibt zum Beispiel das Siegel von Öko-Tex (Standard 100). Die Materialien sollten dementsprechend hautfreundlich und waschbar sein. Eltern sollten speziell bei Babys und Kleinkindern darauf achten, dass das Material fusselfrei ist, damit der Nachwuchs keine Fasern verschluckt. Grundsätzlich ist es ratsam, das Kind nicht mit der Decke allein zu lassen und insbesondere im ersten Lebensjahr besser einen Schlafsack als eine Decke zu verwenden.

Kuscheldecken im Überblick:

  • Kuscheldecken sind praktische Begleiter: zum Spielen, Schlafen und als Wickelunterlage
  • Kuscheldecken gibt es in vielen Grössen, Farben und mit Baby-Motiven
  • Kuscheldecken aus Fleece oder gesteppter Baumwolle eignen sich als Spiel- oder Krabbeldecke
  • Eine Kuscheldecke ist ein schönes Geschenk zur Geburt
  • Babys nicht mit der Decke allein lassen und im ersten Lebensjahr zum Schlafen einen Schlafsack wählen