Dekoideen zur Mottoparty - So wird die Party ein Riesenspass
Dekoideen zur Mottoparty
https://www.windeln.ch/magazin/sites/default/files/artikel/big/2017-06/kleinkinder_kindergeburtstag_dekoideen_fuer_mottoparty_artikel.jpg

Dekoideen zur Mottoparty - So wird die Party ein Riesenspass

Dekoideen zur Mottoparty - Es gibt etwas zu feiern? Wie wäre es mit einer Mottoparty? Für Kinder sind solche Feste das reinste Vergnügen: Sie können sich verkleiden, die Umgebung wird entsprechend dekoriert, passend dazu gibt es Spiele, Essen und Getränke.

Die Idee zu einer solchen Party liefern Kinder meist selbst, bei der Umsetzung sind Sie gefragt. Bunte Kindergeburtstags-Deko-Artikel aus unserem Shop können Sie dabei unterstützen. 

windeln.ch Redaktion
von windeln.ch Redaktion
Wed, 21.06.2017 - 15:12 Thu, 07/25/2019 - 09:44

Anlässe für eine Mottoparty

Grundsätzlich ist jeder Kindergeburtstag Anlass für eine Mottoparty. Ein Thema kann frei nach dem Geschmack des Kindes gewählt werden.

Natürlich ist auch jeder andere Tag im Jahr geeignet, um eine Feier nach einem beliebigen Motto auszurichten. Gute Gelegenheiten sind ausserdem wiederkehrende Anlässe wie Halloween, Fasching oder Ostern.

Zu Ostern können Kinder den Frühling als Feen und Zwerge begrüssen, an Halloween warten sie sicher lieber als Hexen und Zauberer auf, Fasching können Prinzessinnen und Ritter oder Cowboys und Indianer zusammen feiern.

Kleine Gruselfans bevorzugen vielleicht eine Vampir- oder Geisterparty, Märchenliebhaber finden eher Gefallen an Drachen und Einhörnern, andere Kinder freuen sich über eine Zirkusparty.

Die Organisation

Das Motto der Party ist entschieden, nun geht es an die Organisation. Vor allem brauchen Sie Dekoideen, um einen gebührenden Rahmen zu schaffen: Die Wohnung oder der Garten soll die kleinen Gäste schliesslich in einem passenden Ambiente erwarten.

Weiterhin gilt es, rechtzeitig Einladungen zu schreiben, die idealerweise gleich das Motto veranschaulichen. Bei einer Indianerparty können Sie zum Beispiel auf jede Einladung eine Feder kleben, bei einer Piratenparty freuen sich die Gäste, wenn sie mit der Einladung gleich eine Augenklappe erhalten.

Selbst gemalte Bilder oder Aufkleber können selbstverständlich ebenfalls das Motto der Party verraten.

Zur Organisation gehört auch, passende Spiele auszuwählen. Piraten lassen sich mit einer Schatzsuche begeistern, mit Cowboys und Indianern können Sie eine Schnitzeljagd veranstalten, Zirkusartisten dürfen vielleicht kleine Kunststücke vorführen, tapfere Ritter Geschicklichkeitsspiele absolvieren.

Zu guter Letzt müssen Sie sich noch Gedanken über eine dem Motto entsprechende Verköstigung machen. Es gibt also allerhand zu tun.

Dekoideen

Die Dekoration ist möglicherweise Ihre grösste Herausforderung. Mit einfachen Mitteln lässt sich aber schon ein tolles Ambiente schaffen.

Ausgediente Bettlaken, mit Piratenmotiven bemalt, werden zu Flaggen, ein bemalter Karton und leere Flaschen dekorieren die Schatzinsel, eine alte Gardine wird als Netz aufgehängt und mit Seesternen, Fischen und Muscheln dekoriert - diese können gekauft oder auf Papier gemalt und ausgeschnitten werden. Leere Flaschen und Gläser eignen sich, um sie mit Zetteln für die Schatzsuche vorzubereiten. Viel mehr benötigen Sie gar nicht für eine tolle Dekoration.

Treffen auf der Party Prinzessinnen und Ritter zusammen, ahmen Sie eine Burgeinrichtung nach. Mit Pappe, Schere und Farbe entstehen Schilder und Schwerter, die als Wandschmuck dienen. Wiederum eignet sich ein ausgedientes, bemaltes Bettlaken, das an einem Stock befestigt wird und so auf die adeligen Bewohner der Burg hinweist.

Den Tisch der Prinzessinnen dekorieren Sie mit Blüten, die Ritter speisen in rustikalerem Ambiente, das sich mit Holzbrettchen und Pappschwertern nachahmen lässt.

In die Umgebung von Hexen und Zauberern gehören Zauberkessel und Besen. Schüsseln und Eimer werden mit wenigen Handgriffen zu Zauberkesseln, wenn Sie sie mit dunklem Stoff dekorieren, der einfach aussen darum gelegt und innen sowie an der Unterseite mit Klebeband befestigt wird.

Malen oder kleben Sie noch einige mystische Symbole darauf, ist das Werk vollbracht. Besen stellen Sie aus Ästen und Zweigen her.

Für Cowboys und Indianer verteilen Sie bunte Kissen auf dem Boden, die als Sitzgelegenheit dienen. An der Wand vollenden indianisch bemalte Laken oder gemusterte Stoffe das Ambiente, aus Pappe lässt sich ein Totempfahl herstellen.

Es ist also gar nicht schwer, zu jedem Motto eine Umgebung zu gestalten.

Passende Kostüme

Getreu dem Motto und der Dekoration sollen sich die kleinen Gäste natürlich verkleiden. Vorab gilt zu entscheiden, ob die Kinder bereits in ihrem Kostüm eintreffen oder ob Sie die Verkleidungsaktion als Teil der Party übernehmen.

Bei einer Gespensterparty wäre das recht einfach, ausreichend weisse Bettlaken, eine Schere und schwarze Schminke genügen bereits, um jedes Kind in ein Gespenst zu verwandeln. Andernfalls sind Sie für die Verkleidung Ihres eigenen Kindes zuständig - gleich, ob es Gastgeber oder geladener Gast ist.

Stöbern Sie doch zunächst in den Faschingskostümen, ob sich dort etwas Geeignetes findet. Andernfalls stehen Sie vor der Entscheidung, ob Sie ein Kostüm kaufen oder selbst kreieren.

Vieles lässt sich ohne Mühe herstellen. Aus Leder oder Filz und einem Gummiband entsteht eine Augenklappe für den Piraten, ein Halstuch oder Stoffreste werden zum Kopftuch gebunden.

Aus Pappe schneiden Sie eine Rüstung für den Ritter zurecht, Schulterpartien, Vorder- und Hinterseite werden mit Bändern zusammengehalten. Schwert und Schild entstehen ebenfalls im Handumdrehen aus Pappe. Für Ihre Prinzessin wählen Sie ein schönes Kleid, das Sie mit Tüll und Perlen noch aufhübschen können.

Mit Tonkarton und einem Gummiband basteln Sie einen spitzen Hut für den Zauberer. Aus dunklem Stoff entsteht ein Umhang für die Hexe oder den Vampir, eine schwarze Leggins und ein schwarzes T-Shirt wird, mit weissem Klebeband beklebt, zum Skelett.

Kopfschmuck für den Indianer basteln Sie aus einem Stirnband, an dem Sie Federn und schwarze Wollfäden mit Perlen befestigen. Ein verziertes Hemd eignet sich für Cowboys und Indianer gleichermassen.

Schminken Sie Ihr Kind anschliessend noch, ist die Verkleidung perfekt.

Speis und Trank

Das Motto der Party steht fest, über die Dekoration und Verkleidung haben Sie sich bereits Gedanken gemacht. Nun ist noch offen, was Sie den kleinen Gästen servieren.

Wie wäre es mit Marshmallows für die Cowboys? Piraten stürzen sich nach der Schatzsuche heisshungrig auf die Schaschlikspiesse oder Fischstäbchen, Ritter wissen ein gutes Stück Fleisch zu schätzen, die Prinzessinnen erhalten ein zartes Fisch-Filet.

Hexen, Zauberer und Vampire bevorzugen ein besonderes Gebräu - ein Gulaschtopf, stilecht serviert, kann dem gerecht werden. Treten die Kinder als Fantasiegeschöpfe auf, können Sie Muffins oder eine Torte entsprechend verzieren.

Toll wäre es, für die Getränke passende Gefässe zur Hand zu haben, beispielsweise Krüge für Ritter und Piraten. Cowboys und Indianer können aus geeigneten Schalen trinken, Hexen, Zauberer, Gespenster und Vampire erhalten ihr Getränk in entsprechend bemalten oder beklebten Einwegbechern.

Blutorangensaft hat die richtige Farbe für Hexen und andere mystische Gestalten. Piraten und Ritter sind sicher von Malzbier begeistert, Früchtetee ist ein gutes Getränk für Indianer. Prinzessinnen erhalten ihren Saft in einem dekorierten Glas, eine Frucht-Bowle wird von Feen und Zwergen gerne angenommen.

Zusammenfassend: Eine Mottoparty ist für Kinder ein Erlebnis und kann zu jedem Anlass gefeiert werden. Mit den richtigen Dekoideen schaffen Sie ein tolles Ambiente, die Kinder verkleiden sich entsprechend.

Dazu noch einige Spiele und passende Verköstigungen, so gelingt die Party sicher.

Fazit
Motto festlegen
passende Einladungen verschicken
Umgebung dekorieren
Spiele ausdenken
Kostüm zusammenstellen
Speisen und Getränke zum Thema auswählen
Newsletter

Unsere Newsletter

Mehr Infos, passend zu Ihren Bedürfnissen!

  • Wertvolle Tipps zu Schwangerschaft und Kindesentwicklung
  • Spannende Angebote & Rabatte
  • 5 € windeln.de Gutschein

Jetzt anmelden