Bastelideen für den Herbst
Bastelideen im Herbst
https://www.windeln.ch/magazin/sites/default/files/artikel/big/2017-06/kleinkind_spielen_basteln_bastelideen_im_herbst_artikel.jpg

Bastelideen für den Herbst

Laub, Kastanien, Eicheln und Tannenzapfen inspirieren zu allerlei Bastelideen im Herbst. Auf Spaziergängen können Sie zusammen mit Ihren Kindern fast alles sammeln, was Sie zum Basteln benötigen. Das macht Kindern jeden Alters Spass und regt die Kreativität an.

windeln.ch Redaktion
von windeln.ch Redaktion
Wed, 19.02.2014 - 15:34 Thu, 01/03/2019 - 09:47

Bastelideen im Herbst - raus in die Natur

Bevor das herbstliche Basteln beginnt, sind Spaziergänge gesund und ideal, um allerlei Utensilien zu sammeln.

Bereits die Kleinsten können mitmachen und buntes Laub, Tannenzapfen, Kastanien, Eicheln, Zweige und vieles mehr suchen. Zu Hause werden die Sachen getrocknet, und schon kann das herbstliche Basteln losgehen.

Die meisten Dinge, die Sie sonst noch brauchen, finden sich im Haushalt - Zahnstocher, Schere, Klebstoff, Stifte, viel mehr ist gar nicht nötig.

Tiere und Figuren aus Kastanien

Ein schlichtes Kastanienmännchen ist ganz einfach, kleine Kinder benötigen nur wenig Unterstützung. Zwei Kastanien dienen als Körper und Kopf, sie werden mit einem halbierten Zahnstocher verbunden. Kleine Zahnstocher-Stücke dienen seitlich als Arme.

Zunächst müssen Löcher in die Kastanien, das erledigen Sie mit einem spitzen Gegenstand, beispielsweise einem Korkenzieher. Die Zahnstocher kann das Kind hineinstecken.

Augen, Nase und Mund können aufgemalt oder mit kleinen Laubstücken aufgeklebt werden, als Haare eignen sich Wollreste oder ebenfalls Laub, ein Eichelhütchen kann als Kopfbedeckung angeklebt werden. Schnell ist das Kunstwerk fertig.

Auch ein Igel lässt sich aus Kastanien basteln. Eine Kastanie und mehrere Zahnstocher genügen. Oben in die Kastanie werden mehrere Löcher "gebohrt", in die Ihre Kinder die halbierten Zahnstocher als Stacheln hineinstecken. Vorne dienen angebrochene Zahnstocherstücke als Augen und Nase.

Um eine Raupe zu basteln, werden einfach mehrere Kastanien mit abgebrochenen Zahnstocherstücken verbunden. Die Kastanie, die den Kopf darstellt, wird leicht schräg nach oben angebracht und so, dass der helle Teil nach vorne zeigt, Augen und Nase können aufgeklebt oder mit Zahnstochern dargestellt werden.

Eine Kastanienspinne erhält mit halbierten Zahnstochern acht Beine, vier auf jeder Seite. Wiederum dienen aufgeklebte Laubstücke oder abgebrochene Zahnstocherstücke als Augen.

Auf diese Weise lassen sich beliebige Tiere basteln, bald schon kann ein ganzer Zoo die Fensterbank im Kinderzimmer schmücken. Je älter die Kinder sind, je vielfältiger werden auch die Ideen.

Aus Tannenzapfen werden Eulen

Ein Tannenzapfen und Filz oder Stoffreste verwandeln sich im Nu in eine Eule: Der Tannenzapfen stellt den Körper dar, Ohren, Augen und Schnabel werden durch angeklebte Stoffreste am schmaleren Teil des Tannenzapfens dargestellt.

Soll es etwas mehr sein, kann die Eule seitlich noch Flügel aus Stoff oder Filz erhalten, Laub dient als Gefieder am Kopf, als Augen können auch zwei Eichelhütchen dienen.

Basteln mit Laub

Laub gibt es im Herbst in den unterschiedlichsten Farben und Grössen. Ebenso vielseitig sind die Bastelmöglichkeiten, sobald die Blätter getrocknet sind. Das funktioniert gut, indem die einzelnen Blätter zwischen Küchenpapier und dieses anschliessend zwischen zwei oder mehr Bücher gelegt wird.

Kreative Collagen sind ein Bastelspass für kleinere und grössere Kinder: Die bunten Blätter werden nach Belieben auf Papier oder Karton geklebt, schon ist die Collage fertig und kann die Wand dekorieren.

Laub eignet sich auch zur Gestaltung von Fantasiefiguren. Wie bei einer bunt gemixten Collage werden die Blätter so auf das Papier geklebt, dass sie ein kreativ gestaltetes Tier andeuten, wobei die Stängel der Blätter die Beine darstellen.

Das Laub wird zunächst zum Ausprobieren auf das Papier gelegt und, sobald die Figur gefällt, aufgeklebt.

Ein Laubmännchen ist ebenfalls eine lustige Idee: Ein grosses Blatt stellt den Körper dar, kleinere Blätter dienen als Kopf, Arme und Beine. Das Gesicht kann aufgemalt werden.

Soll das Männchen noch einen Hut erhalten, ist dies ebenfalls mit einem kleineren Blatt oder andersfarbigem Papier möglich, welches zurechtgeschnitten und aufgeklebt wird.

Aus leeren Pappkartons werden, sobald sie mit Laub beklebt sind, herbstlich dekorierte Schachteln.

Laubzwerge zum Aufhängen sind etwas für ältere Kinder. Ein grösseres, gut erhaltenes Blatt stellt den Körper dar, kleinere Blätter werden als Arme und Beine, daran geklebt, das Gesicht wird aufgemalt.

Auf rotem Tonpapier wird die Mütze des Zwerges aufgemalt und ausgeschnitten. Die erste Mütze dient als Vorlage für eine weitere, denn die beiden Teile werden vorne und hinten an den Kopf geklebt.

Zum Aufhängen dient ein Faden, der zwischen die Mützenhälften geklebt oder durch ein Loch oben in der Mütze gezogen wird. Soll der Zwerg noch Haare bekommen, können unterhalb der Mütze Wollreste angeklebt werden.

Herbstliche Kränze

Haben Sie auf Ihrem Spaziergang Weidenzweige gesammelt, lassen sich daraus schöne Kränze basteln. Dünnere, elastische Zweige werden ineinander verschlungen und zu einem Kreis gebogen, der dann mit Draht fixiert oder zusammengebunden wird.

Der Kranz kann anschliessend nach Belieben dekoriert werden. Dazu eignen sich beispielsweise Hagebutten, Heidekraut, Laub und Tannenzweige. Auch Schleifen aus Stoff sehen toll aus und können auch gleich zum Aufhängen des Kranzes genutzt werden.

Kürbisse als herbstliche Dekoration

Aus Kürbissen lassen sich Gesichter und Laternen basteln. Verwendet werden grosse, reife Früchte. Kürbisse finden Sie natürlich nicht einfach in der Natur - entweder haben Sie im heimischen Garten selbst welche angebaut oder Sie erwerben sie im Geschäft.

Zum Aushöhlen wird zunächst der obere Teil abgeschnitten, mit einem Löffel kann das Fruchtfleisch entfernt werden, wobei ein etwa zwei Zentimeter dicker Rand verbleiben sollte.

In den Rand kann anschliessend vorsichtig von aussen ein Gesicht geschnitzt werden. Bricht dabei versehentlich ein Stück zu viel raus, lässt sich dieses mit einem Zahnstocher wieder befestigen.

Der Kürbis dient dann entweder als reine Dekoration, es kann aber auch ein Tee- oder Grablicht hineingestellt werden, dessen flackernde Flamme durch das Gesicht schimmert.

Bastelideen Herbst: Die Natur bietet fast alles, was Sie brauchen. Nun ist nur noch etwas Fantasie gefragt, sicher können Sie sich von Ihren Kindern inspirieren lassen.

Im Gegenzug unterstützen Sie sie je nach Alter bei diesem oder jenem Handgriff, so macht es allen gleichermassen Spass.

Fazit
Tiere aus Kastanien und Zahnstochern
Eulen aus Tannenzapfen
Laubbasteleien
Herbstkränze aus Weidenzweigen
Kürbis-Gesichter schnitzen

Ideen im Video

Basteln mit Kastanien - 2 Bastelideen für den Herbst - Herbstdeko Ideen

Newsletter

Unsere Newsletter

Mehr Infos, passend zu Ihren Bedürfnissen!

  • Wertvolle Tipps zu Schwangerschaft und Kindesentwicklung
  • Spannende Angebote & Rabatte
  • 5 € windeln.de Gutschein

Jetzt anmelden