Kinderfahrradanhänger

Artikel 1 bis 120 von 123
Artikel 1 bis 120 von 123

Was ist ein Kinderfahrradanhänger?

Kinderfahrradanhänger sind mit einer Fahrgastzelle ausgestattet, die Babys und Kinder bis 7 Jahre sicher und komfortabel transportieren. Die Anhänger sind für ein bis zwei Passagiere geeignet und vor allem für längere Velotouren ideal. Fahrradanhänger für Kinder sind mit einer robusten Bodenwanne oder einer Softbespannung ausgestattet. Modelle in verschiedenen Preisklassen sind zum Beispiel von Croozer, Thule, Baby Jogger oder M-Wave erhältlich.

1. Welche Vorteile bietet ein Fahrradanhänger für Kinder?

In einem Fahrradanhänger sind Kinder besonders sicher und bequem unterwegs. Vor allem auf längeren Velotouren bietet er den kleinen Passagieren viel Komfort und Bewegungsfreiheit und schützt sie vor Wind, Regen und Sonne. Ein weiterer Vorteil: Bis zu zwei Kinder können ohne grosse Anstrengung transportiert werden. Im leeren Zustand eignen sich die Fahrradanhänger dank ihres grosszügigen Stauraums auch sehr gut für Einkäufe. Viele Modelle, wie zum Beispiel von Kids Touring, Qeridoo, Thule oder Blue Bird können mit passendem Zubehör als praktischer Buggy oder Jogger für Freizeit und Sport genutzt werden.

2. Wie wird der Anhänger am Velo befestigt?

Die Deichsel des Anhängers wird mit dem Velo mittels einer Anhängerkupplung verbunden. Damit der Anhänger kippsicher ist, wird die Kupplung an der kettenabgewandten Seite der Hinterachse montiert.

3. Was braucht mein Velo, um einen Kinderfahrradanhänger befestigen zu können?

Um einen Anhänger am Velo zu befestigen, wird eine Kupplung benötigt. Diese ist bereits im Lieferumfang enthalten.

4. Kann ein Fahrradanhänger sportlich gefahren und genutzt werden?

Einige Fahrradanhänger für Kinder können mit speziellem Zubehör in einen Jogger umgebaut werden. Die herkömmlichen Anhänger sind für sportliche Zwecke wie Joggen oder Inline-Skaten laut Hersteller nicht geeignet. Wer gerne mit seinen Kindern auf unebenem Terrain oder in den Bergen unterwegs ist, sollte einen gefederten Fahrradanhänger wählen. Ausserdem sind ein geringes Gewicht des Anhängers sowie breitere Reifen für Ausflüge ins Gelände empfehlenswert. Mit Rücksicht auf die Kinder sollten Schlaglöcher umfahren werden.

5. Ab welchem Alter, Gewicht und Grösse kann ein Kinderfahrradanhänger verwendet werden?

Sobald Kinder selbstständig sitzen können, sind sie in einem Kinderfahrradanhänger sicher und bequem aufgehoben. In einer gepolsterten Babyschale, die als Zubehör erhältlich ist, dürfen bereits Säuglinge mitfahren. Um Stösse während der Fahrt zu vermeiden, sind gefederte Anhänger sinnvoll.

6. Bis zu welchem Alter, Grösse und Gewicht kann ein Fahrradanhänger für Kinder verwendet werden?

Laut Strassenverkehrsordnung dürfen Kinder bis zum vollendeten 7. Lebensjahr in einem Fahrradanhänger transportiert werden. Zusätzlich muss das zugelassene Höchstgewicht sowie die maximale Sitzhöhe des jeweiligen Anhängers beachtet werden.

7. Auf was muss bezüglich der Sicherheit des Kindes im Fahrradanhänger geachtet werden?

Vor jeder Fahrt sollte die richtige Montage der Räder und der Anhängerkupplung sowie der Reifendruck ( 2,0 bis 2,4 bar) überprüft werden. Ausserdem ist darauf zu achten, dass die Höchstlast des Fahrradanhängers nicht überschritten wird. Für einen sicheren Halt müssen Kinder mit den Sicherheitsgurten angeschnallt werden. Reflektoren und Rücklichter sorgen dafür, dass der Anhänger auch im Dunkeln gut gesehen wird. Für eine bessere Sichtbarkeit am Tag sind Wimpel mit auffälliger Farbe empfehlenswert.

8. Wie ist die Unfallgefahr mit einem Kinderfahrradanhänger?

Fahrradanhänger für Kinder gehören zu den sichersten Velotransportmitteln. Sie haben durch ihren niedrigen Schwerpunkt und den zwei grossen Rädern eine hohe Stabilität sowie eine sehr gute Strassenlage. Bei einigen Modellen sorgt ein Überrollbügel dafür, dass Kinder im Fall eines Überschlags geschützt werden. Dank moderner Kupplungen bleiben die Anhänger auch dann stehen, wenn das Velo umkippen sollte. Ein umlaufendes Rohr dient als Knautschzone und schützt die Insassen bei möglichen Kollisionen.

9. Ist ein Helm sinnvoll?

Um den Kopf im Fall eines Aufpralls oder Unfalls vor Verletzungen zu schützen, sollte im Anhänger immer ein Helm getragen werden.

10. Welche Normen und gesetzliche Vorgaben muss ein Kinderfahrradanhänger erfüllen?

  • Es dürfen höchstens 2 Kinder im Anhänger transportiert werden.

  • Hinweis: Im Ausland gelten häufig andere Vorschriften für Kinderfahrradanhänger, in einigen Ländern sind sie ganz verboten. Eltern sollten das vor ihrem Urlaub beachten.

11. Ist ein Kinderfahrradanhänger komfortabel für Kinder?

Fahrradanhänger sind mit ihren gepolsterten Sitzen sehr bequem für die kleinen Passagiere. Die 5-Punkt-Gurte sind gepolstert und engen die Kinder auch auf längeren Fahrten nicht ein.

Wie wird er komfortabel?

  • Für kleinere Kinder gibt es Sitzverkleinerer oder Kopfstützen, die die Fahrt noch bequemer machen.

12. Welche Velos sind nicht für einen Kinderfahrradanhänger geeignet?

Rennräder dürfen nicht mit Kinderfahrradanhängern verwendet werden. Grundsätzlich gilt: Velos müssen für das Ziehen eines Anhängers geeignet sein. Informationen stehen zum Beispiel in der Bedienungsanleitung. Weitere Voraussetzungen sind leistungsfähige Bremsen, ein stabiler Rahmen und ein Veloständer.

13. Wie wird ein Kinderfahrradanhänger gepflegt?

  • Fahrradanhänger sind pflegeleicht und werden mit mildem Spülmittel und Wasser gereinigt.

  • Sitzpolster können häufig in der Waschmaschine bei 30 Grad gewaschen werden.

  • Ein mögliches Ausbleichen der Stoffe durch Sonneneinstrahlung wird durch eine Abdeckung verhindert.

  • Kunststoffräder benötigen keine Wartung, Speichenräder sollten einmal im Jahr vom Fachmann ausgerichtet werden.

14. Gibt es spezielle Schlösser für Kinderfahrradanhänger?

Fahrradanhänger werden mit herkömmlichen Spiralkabel- oder Kettenschlössern gesichert. Je nach Hersteller gibt es für die Anhänger spezielle Achskupplungs-Sicherungen.

15. Welches Zubehör gibt es?

Viele Hersteller bieten für ihre Anhänger individuelles Zubehör an:

  • Regenverdeck
  • Abdeckung
  • Babyschale
  • Jogging-Set
  • Brems-Set
  • Sicherung für Kupplung

16. Tests und Sicherheitsnorm

Bei der Orientierung hilft die EU-Sicherheitsnorm DIN EN 15918, mit der Kinderfahrradanhänger seit 2013 gekennzeichnet werden.