Ein Sterilisator schützt vor Keimen

Sobald das Baby zumindest teilweise mit dem Fläschchen gefüttert wird, steht die Frage nach Keimen im Raum. Das Immunsystem des Kindes ist noch sehr schwach, sodass es sich leichter infizieren kann. Ein Sterilisator ist dann eine grosse Hilfe, um Fläschchen und Sauger keimfrei zu halten.

Artikel 1 bis 11 von 11
Artikel 1 bis 11 von 11

Ein Sterilisator als wichtiges Zubehör zum Fläschchen

Ob winzige Reste der Milch, die innen kleben bleiben oder hauchdünne Risse im Kunststoff, in die Schmutz eindringt: In Babyfläschchen und Saugern können sich leicht Keime festsetzen. Gründliches Spülen mit der Hand genügt auf Dauer nicht.

Mussten Eltern die Fläschchen früher noch von Hand abkochen, um alle Bakterien und Keime zuverlässig abzutöten, kommt heute meist ein Sterilisator (auch Vaporisator genannt) zum Einsatz. Je nach Grösse können darin bis zu sechs Fläschchen und Sauger gleichzeitig sterilisiert werden. So können ein bis zweimal pro Woche alle Fläschchen gründlich entkeimt werden und sind wieder einsatzbereit.

Verschiedene Arten von Sterilisatoren

Ein Dampfsterilisator für Babyfläschchen ähnelt im Funktionsprinzip ein wenig einem Eierkocher: Die leeren zu reinigenden Fläschchen werden in das Gerät gestellt. Dann wird eine bestimmte Menge Wasser hinzugefügt. Nun wird der Sterilisator eingeschaltet, sodass sich das Wasser erhitzt und schliesslich verdampft. Durch den heissen Wasserdampf werden Bakterien und Keime gezielt abgetötet. Die Fläschchen sind dabei so im Gerät positioniert, dass der Wasserdampf auch den Innenraum gründlich entkeimt.

In manchen Geräten ist auch noch Platz für Kleinteile wie Sauger und Schnuller. Andere verfügen über einen Flaschenwärmer. Der ganze Vorgang nimmt nur ca. sechs Minuten in Anspruch. Soll es noch schneller gehen, sind Sterilisatoren für die Mikrowelle erhältlich.

Warum ein Sterilisator sinnvoll ist

Solange sich das Baby ausschliesslich von Muttermilch ernährt, ist ein Sterilisator nicht erforderlich. Doch sobald das Kind regelmässig Nahrung aus dem Fläschchen erhält, müssen die Flaschen samt Sauger gründlich gereinigt werden. Nicht zuletzt sind Sterilisatoren von Marken wie NUK und Philips auch eine grosse Hilfe im Urlaub: Eine Steckdose ist ausreichend, um die Geräte auch in Hotelzimmern ohne Küche zu verwenden.

Sterilisator im Überblick:

  • Befreit Babyfläschchen und Schnuller von Keimen und Bakterien
  • Gleichzeitige Sterilisierung mehrerer Fläschchen möglich
  • Auch für die Mikrowelle erhältlich
  • Praktisch für Urlaub mit dem Baby