Stoffwindeln & Windeleinlagen

Nachhaltige Babypflege: Stoffwindeln stellen die umweltfreundliche Alternative zu Wegwerfwindeln dar. Sie sind in vielen verschiedenen Designs erhältlich und schonen nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel.

Artikel 1 bis 65 von 65
Artikel 1 bis 65 von 65

Stoffwindeln - gut für die Umwelt und für Babys Haut

Das Image der Stoffwindel hat sich in den letzten Jahren deutlich gebessert. Das liegt vor allem daran, dass die Windelsysteme praktischer und zuverlässiger geworden sind. Zudem begeistern die Hersteller mit immer moderneren Designs. In der Handhabung sind Stoffwindeln der Wegwerfwindel zwar nach wie vor unterlegen, aber in Sachen Ökobilanz, Kostenersparnis und Kindesgesundheit liegen sie klar in Führung.

Was macht die Stoffwindel so wertvoll

Rund 6.000 Windeln benötigt ein Kind, bis es im Alter von ca. 2,5 Jahren trocken ist. Somit landen allein in der Schweiz jeden Tag 600.000 Wegwerfwindeln auf dem Müll. Das ist eine immense Menge, die ein weiteres Probleme mit sich bringt: Wegwerfwindeln bauen sich nicht biologisch ab und überdauern bis zu 500 Jahre auf der Deponie. Sie zählen zum Nassmüll und verbrauchen beim Verbrennen eine extrem hohe Menge an Energie. Diese Tatsache ist für viele Eltern der Hauptgrund, weshalb sie sich für Stoffwindeln entscheiden. Ebenso ist die äußerst gute Hautverträglichkeit der Stoffvariante eine klare Kaufentscheidung für Eltern. Besonders Kinder, die zur Windeldermatitis neigen, profitieren von dem guten Windelklima der Stoffwindel. Zudem soll sie förderlich für die Hüftentwicklung sein, da Kinder mit ihr automatisch breit gewickelt werden. Auch das Trocken werden klappt angeblich schneller. Kinder entwickeln mit Stoffwindeln ein besseres Gefühl für ihren Harndrang, da sie trotz der guten Saugkraft der Windeln merken, dass sie uriniert haben. Wegwerfwindeln hingegen wandeln die Flüssigkeit sofort in Gel um und sorgen ständig für Trockengefühl. Des Weiteren spricht auch die Kostenersparnis für die Stoffwindel. Trotz der Energiekosten, die beim Waschen und Trocknen entstehen, können Eltern in einer Wickelperiode pro Kind 600 bis 1000 Euro einsparen.

Einfacher zu handhaben, als gedacht

Im Grunde wird zwischen zwei Stoff-Windelsystemen unterschieden: die All-in-one-Stoffwindeln und Stoffwindeln mit Überhose. Bei den All-in-one-Windeln gestaltet sich das Wickeln fast so einfach wie mit Wegwerfwindeln. Die Überhose ist bereits fest mit der Stoffwindel verbunden. Es muss lediglich noch ein dünnes Windelvlies eingelegt werden, das feste Ausscheidungen auffängt. Das Vlies wird einfach im Müll oder in der Toilette entsorgt, während die All-in-one-Windel in der Waschmaschine gewaschen wird. Bei Stoffwindeln mit Überhose wird über die gefaltete Stoffwindel eine Überhose aus Baumwolle, reiner Schurwolle oder Polyester gezogen. Auch hier fängt ein Windelvlies den Stuhlgang auf. Während dieses Windelsystem etwas umständlicher in der Handhabung ist, ist es jedoch einfacher bei der Reinigung, da lediglich die Überhose nur bei starker Verschmutzung gewaschen werden muss. Bis auf die reinen Schurwolle-Höschen, die ausschließlich per Hand gewaschen werden dürfen, können alle Stoffwindeln, auch die All-in-one-Modelle, bei mindestens 60 °C in der Maschine gewaschen werden. Die meisten Stoffwindeln sind auch trocknergeeignet. Beim Waschen der Windeln sollte auf Bleichmittel, Weichspüler und Waschmitteln mit optischen Aufhellern verzichtet werden.

Zum Weitervererben gut

Bei der richtigen Pflege halten Stoffwindeln mehrere Wickelperioden lang und können an Geschwisterkinder weitervererbt werden. Mittels verstellbarer Druckknöpfe oder Klettverschlüsse passen sich die Windeln dem Wachstum des Kindes an. So müssen maximal zwei Grössen im Laufe der Zeit angeschafft werden. Werden die Stoffwindeln nicht im Trockner, sondern auf der Leine getrocknet, verbessert sich die Öko- und Kostenbilanz um einiges. In diesem Fall ist auch die Anschaffung mehrere Windeln derselben Größe eine lukrative Sache. Außerdem gewährleistet die schonende Trocknung eine längere Haltbarkeit der Windel. Dass das Wickeln mit Stoffwindeln in der Regel etwas länger dauert, sehen viele Eltern sogar als positiv. Schliesslich ist das Wickeln ein berührungsintensiver Vorgang, den verantwortungsbewusste Eltern zum liebevollen Spielen und Kuscheln nutzen.

Stoffwindeln im Überblick:

  • Wiederverwertbare Windelsysteme aus waschbaren Materialien
  • Für Kinder während der gesamten Wickelperiode geeignet
  • Sorgen für ein sehr gutes Windelklima
  • Fördern die Entwicklung der Hüftgelenke
  • Können dem Kind helfen, schneller trocken zu werden
  • Umweltfreundlicher und kostengünstiger als Wegwerfwindeln